Home > Menü > 1940−1959 > Einleitung > Ikonen > Interview
Um das projekt | Presse | Sponzoren


SCHWANENLIED

Während die Entdeckungsreisenden Zikmund und Hanzelka die exotischsten Winkel der Welt erkunden, entdecken daheim tschechische Hausfrauen die Vorteile der elektrischen Tischbackröhre Remoska und die Kinder lernen die Zeichentrickfigur des Maulwurfs kennen. Auf der Expo in Brüssel stehen Besucher aus der ganzen Welt Schlange, um Schweinefleisch-Kraut-Knödel auf einem Porzellanteller des Designers Jaroslav Ježek serviert zu bekommen.

Der Krieg wütet und in England entstehen die ersten tschechischen Luftwaffenverbände.

1941 Otto Wichterle erfindet das Verspinnen unserer ersten Kunstfaser – des Silons.

1945 Der Krieg ist zu Ende, es entsteht die Gesellschaft zur Herstellung von Zeichentrickfilmen Bratøi v triku, Josef Skupa gründet das Theater Spejbl und a Hurvínek..

1946 das Musikfestival Pražské jaro (Prager Frühling) und das Karlsbader Filmfestival, damals noch in Marienbad, kommen in Gang.

1947 Jiøí Trnka schafft den Puppentrickfilm Špalíèek. Die Entdeckungsreisenden Zikmund und Hanzelka begeben sich mit dem LKW Tatra 87V nach Afrika.

1948 Die Kommunisten organisieren einen Staatsstreich und führen strenge Zensur ein. Emil Zátopek beginnt seine legendäre Sportlaufbahn.

1950 Mit der Hinrichtung von Milad Horáková beginnt eine Serie von grauenvollen politischen Schauprozessen.

1953 Auf dem Letná-Hügel erscheint das Stalindenkmal und im Handel die erste tschechische Langspielplatte. Die Währungsreform macht die Einwohner zu Bettlern.

1954 Im Sinne des sozialistischen Realismus wird die Stadt Poruba erbaut.

1955 Karel Zemans Film Cesta do pravìku (Zurück in die Urzeit) wird eine Sensation. Die Tschechen turnen an der ersten Spartakiade, das Fernsehen sendet 5 Tage in der Woche, auf dem Stausee Slapy fahren Dampfer.

1956 Wissenschaftler erfinden den ersten tschechischen Computer SAPO. Antonín Tenzer baut am Wenzelplatz das Hotel Jalta.

1957 Die erste Empfängnisverhütungsberatungsstelle und ein Netz von Devisengeschäften Tuzex werden eröffnet. Der erste Kernkraftreaktor wird in Betrieb gesetzt. Die elektrische Bratröhre Remoska kommt auf den Markt.

1958 Wir haben das erste tschechische Transistorradio T-58. In der Expo in Brüssel feiern der Film Vynález zkázy, das Theater Laterna Magica, Polyekran und auch die Gaststätte phänomenalen Erfolg.

1959 Josef Heyrovský wird der Chemie-Nobelpreis verliehen. Das Institut für Wohn- und Kleidungskultur sorgt für ästhetisches Niveau von Konsumgütern. Das Theater Semafor entsteht.